Aufziehender Morgennebel
Aufziehender Morgennebel Carsten Linde
Morgendliches Erwachen am Schlafplatz
Morgendliches Erwachen am Schlafplatz Dr. Günter Nowald
Kranichrast im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft
Kranichrast im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft Klaus-Herbert Schröter

Kranichrast

Einen besonderen Höhepunkt stellt im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft der herbstliche Zug der Kraniche dar. Von September bis November finden sich in den Flachwassergebieten an den Küsten von Westrügen und im Bereich der Inseln Bock und Werder zig-tausend Kraniche ein. Damit befindet sich hier der größte Kranichrastplatz Mitteleuropas.

Der Kranich

Ordnung: Gruiformes (Kranichvögel)
Familie: Gruidae (Kraniche)
Gattung: Grus
Gewicht: 5-7 kg
Länge: 110-130 cm
Nahrung: Insekten, Würmer, Schnecken, Frösche, Reptilien und Kleinsäuger
Mais- und Getreidekörner, Erbsen, Bohnen, Eicheln, Kartoffeln
Verbreitung: Skandinavien, Asien bis Ostsibirien, Baltikum, Polen, Tschechien, Deutschland
Überwinterung: Mittelmeerraum, Afrika bis zum Sudan
Flügelspanne: bis zu 2,20 m
Geschwindigkeit: bis zu 60 km/h
Flughöhe: bis zu 4000 m
Flugkilometer: bis zu 12000 km/Jahr
Gefährdung: Rote Liste Deutschland (2007); Rote Liste MV (2003): ungefährdet

 
Bis zum Abflug in die Winterquartiere fressen sich die Kraniche hier die Energiereserven an, die sie auf ihrem weiten Weg in den Süden verbrauchen. Die Großvögel finden sich auf Sammelplätzen ein und verbringen die Nacht stehend im flachen Wasser oder auf Grasinseln, wo sie vor Bodenfeinden wie dem Fuchs geschützt sind. Bei Sonnenaufgang fliegen sie zu den Äsungsflächen auf dem Festland, die bis zu 25 km entfernt sein können. Mit einsetzender Dunkelheit kehren die Kraniche in Gruppen zu den Schlafplätzen zurück. Beim Flug bilden sie meist keilförmige Formationen oder reihen sich zu einer langen Kette auf. Die trompetenden Flugrufe der Altvögel sind weithin zu hören. Der Anflug der Kraniche ist für die Beobachter ein beeindruckendes, wunderschönes und nachhaltiges Erlebnis.

Im November sind sie fast alle im Süden, aber mit Glück sieht man einige noch auf den Feldern um Günz herum. Dann lohnt sich auch ein Besuch im Kranichinfozentrum Groß Mohrdorf.

Geführte Touren mit dem…

Kranichbeobachtung unter fachkundiger Anleitung!

Das ist ein Erlebnis.

Naturerlebnisse festhalten!

Beobachten und fotografieren mit der Fotoschule Zingst.

Exkursionen ansehen

Veranstaltungen

Datum von
z.B. 19.11.2017
Datum bis
z.B. 19.11.2017

Hoher Himmel, weites Land

Nationalpark Vorpommern
Nationalparkinformationsausstellung Sundische Wiese
Sundische Wiese
18347 Zingst
Deutschland
vom 04.01.2017 bis 27.12.2017

Radwanderung mit Ranger des Nationalparkamtes.

Fotoworkshop: "Besser Fotografieren I - Mach mehr aus Deiner Kamera"

Besser Fotografieren 1
Max Hünten Haus Zingst
Schulstraße 3
18374 Zingst
Deutschland
vom 07.01.2017 bis 09.12.2017

Wer Grundkenntnisse der digitalen Fotografie erlernen oder verbessern möchte ist im Seminar »Besser Fotografieren" I - Mach mehr aus deiner Kamera« genau richtig.

Fotoschau: »PICK IT UP«

Fotoschau: »PICK IT UP«
Max Hünten Haus Zingst
Schulstraße 3
18374 Zingst
Deutschland
vom 15.05.2017 bis 29.01.2018

Das geht jeden an – alle Meere dieser Welt sind massiv von der Verschmutzung durch Plastikmüll betroffen.

Seiten

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!