Naturschauspiele des Nordens – Kranich und Hirsch im Fokus Rastende Kraniche an Pramort

Naturschauspiele des Nordens – Kranich und Hirsch im Fokus

Der Kranichzug und die Hirschbrunft sind alljährlich die Naturschauspiele, die Tierfotografen besonders faszinieren und für die Region von großer Bedeutung sind.

Mehr Informationen:

Distanz wahren - Kraniche beobachten, ohne zu stören

Unter Berücksichtigung des Schutzes der Glücksvögel, wie der Kranich auch genannt wird, und in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt können Sie eine außergewöhnliche Reise erleben. Mit langen Brennweiten gelingen dabei Bilder, die Sie so vielleicht noch nicht gemacht haben. 

3 Tage Hirsch & Kranich 

Nach der Begrüßung und einer kurzen theoretischen Einführung in das Workshopthema werden Sie am ersten Tag vom Zingster Hafen zur Insel Kirr übersetzen und den Abendeinflug der Kraniche beobachten. Anschließend kehren Sie nach Zingst zurück.

Früh am Morgen sind die Hirsche, wenn sie um die Gunst des Kahlwilds buhlen, am aktivsten. Daher werden Sie am zweiten Tag bereits vor Sonnenaufgang aufbrechen. Bei schwachem Licht und aufgehender Sonne beobachten Sie die Brunft aus einem Versteck in der Buchhorster Maase. Nach einer gemeinsamen Frühstückspause haben Sie Zeit zur individuellen Verfügung. Auf Wunsch wäre auch eine "Kranich-Tour" ins nähere Umland möglich. Abends genießen Sie den Einflug der Kraniche von einem Schiff aus in Zingst.

Der dritte Tag beginnt wieder sehr früh. Ein Shuttle bringt Sie vom Max Hünten Haus zum Parkplatz Sundische Wiese. Per E-Bike geht es von dort zum letzten Foto- und Beobachtungspunkt - nach Pramort. 
Frisch gestärkt durch Brötchen und Kaffee beenden die Referenten Martin Harm und Mathias Barth mit der anschließenden Bildbesprechung und Auswertung im MAX die Fotoexkursion. 
Hinweis: Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden Tieren, deren Verhalten nicht zu einhundert Prozent vorhersehbar ist. Im Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Preis-Erstattung möglich.   

Gut zu wissen

Der Zugang in das hochsensible Naturschutzgebiet am Pramort ist ausserhalb einer gebuchten Exkursion während des Kranichzugs bis 8 Uhr morgens gesperrt. Ab 15 Uhr bis Sonnenuntergang benötigen Sie für den Besuch eine Nationalpark-Card, welche Sie, auf eine begrenzte Anzahl limitiert, über die Zingster Homepage buchen können. 

Zielsetzung:

Ziele sind die Vogelschutzinsel Kirr, die Buchhorster Maase und der Pramort. Hierher gelangen wir um diese Jahreszeit und in den frühen Morgenstunden nur mit einer Sondergenehmigung, was diese Fotoexkursion besonders exklusiv macht. Sie beobachten die Hirschbrunft im Darßer Urwald, den morgendlichen Abflug der Kraniche aus einem sicheren Versteck am Pramort sowie den abendlichen Einflug der Kraniche von einem Schiff aus und auf der Insel Kirr.

Bitte bringen Sie mit:

  • Systemkamera (Spiegelreflex- oder spiegellos) / Kamera mit Wechselobjektiven 
  • verschiedene Objektive  (Nutzen Sie bei Bedarf rechtzeitig unseren Verleihservice mit Sigma-Brennweiten bis 600 mm für Nikon/Canon) 
  • Stativ
  • volle Akkus
  • Speicherkarten
  • Taschenlampe
  • warme, wetterfeste Bekleidung und festes Schuhwerk 
  • körperliche Fitness für die Fahrradtouren und Wanderungen
  • Verpflegung/Getränke für unterwegs

Benötigen Sie noch Equipment? Nutzen Sie unseren Verleihservice!

Ablaufplan

Erster Tag: 20.09.2024 14:00 Uhr

Fotoexkursion – Naturphänomene des Nordens

Treffpunkt: Max Hünten Haus

Fotograf:innen: Martin Harms, Mathias Barth

  • 14:00 Uhr
    • Begrüßung und Kennenlernrunde
    • Einführung in das Workshopthema
  • ca. 16:00 Uhr
    • Überfahrt zur Insel Kirr
  • ca. 19:00 Uhr 
    • Rückkehr und Ende des 1. Tages

2. Tag: 21.09.2024 05:00 Uhr

Fotoexkursion – Naturphänomene des Nordens

Treffpunkt: Max Hünten Haus

Fotograf:innen: Martin Harms, Mathias Barth

  • 5:00 
    • Shuttle zum Parkplatz Sundische Wiese
  • 5:30 Uh 
    • Fahrradtour per E-Bikes zum Pramort (E-Bike-Ausleihe inkl.)
  • ca. 8:30 Uhr 
    • Shuttle zurück nach Zingst

  • 9:00 Uhr 
    • gemeinsames Frühstück  (Brötchen inkl.) 
  • Pause/Freizeit 
  • 17:00 Uhr 
    • zu Fuß vom MAX zum Hafen
    • Schiffstour auf dem Bodden (inkl.)
  • ca. 19:00 Uhr 
    • Rückkehr an Land und Ende des Workshoptages

3. Tag: 22.09.2024 05:00 Uhr

Fotoexkursion – Naturphänomene des Nordens

Treffpunkt: Max Hünten Haus

Fotograf:innen: Martin Harms, Mathias Barth

  • 6:00 Uhr - 
    • Shuttle nach Prerow
  • 6:30 Uhr 
    • Fahrradtour (Fahrradausleihe inkl.) zur Buchhorster Maase. Auf Wunsch sind E-Bikes gegen Aufpreis buchbar, bitte bei Workhopbuchung mit angeben.
  • ca. 9:00 Uhr 
    • Shuttle zurück nach Zingst
  •  9:30 Uhr 
    • gemeinsames Frühstück  (Brötchen inkl.) 
  • ca. 10:00 Uhr
    • Bildbesprechung und Workshopauswertung im MAX
  • 12:00 Uhr
    • Ende des Workshops

Änderungen und Anpassungen im Verlaufe des Seminars sind auf Grund nicht vorhersehbarer Umstände und Witterungsbedingungen möglich.

Zum Workshop anmelden

Es ist nur noch 1 Platz verfügbar.
Sichern Sie sich Ihre Teilnahme!
Zum Workshop anmelden
Online sicher und einfach bezahlen
Bis zu 30 Tage vor Workshoptermin stornierbar
Termine

vom 20.09. 14:00 Uhr
bis 22.09. 12:00 Uhr

Preis

399,- € pro Person inkl. 19% MwSt

Kategorie

Natur / Landschaft, Tierfotografie, Exkursion

Schwierigkeitsgrad

  Einfach

Anzahl verfügbarer Plätze

1 von 10

Treffpunkt

Max Hünten Haus Zingst
Schulstraße 3
18374 Zingst

Route auf Google Maps öffnen

Hinweis

Dieser Fotoworkshop befindet sich im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, bitte beachten Sie die Nationalparkverordnung.

AGB  |  Widerrufsbelehrung

Diese Workshops könnten Sie auch interessieren

Foto-Newsletter Bestellen

Nie wieder interessante Artikel zur Fotografie und einmalige Fotokurse verpassen!:
Mit Ihrer Eintragung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Menü