Die Pramort-Tour

Die Pramort-Tour führt aus Zingst heraus in den idyllischen Nationalpark Vorpommernsche Boddenlandschaft zu den Aussichtspunkten Pramort und Hohe Düne. Planen Sie im Voraus bereits mehr Zeit ein. Es lohnt sich! So werden Sie traumhafte Landschaften und nahezu unberührte Natur sehen – einfach herrlich!

Tourenbeschreibung:

Die Tour durch das Naturschutzgebiet zum Aussichtspunkt Pramort startet am Kurhaus in Zingst. Von hier aus geht es zunächst den kompletten Seedeich entlang. Am Ende des Deiches angelangt, fahren Sie in Richtung Dreiländereck. Weiter geht es am Rande des malerischen Osterwaldes zum Schlösschen Sundische Wiese. Zunächst kommen Sie in Richtung Pramort an der Ausstellung des Nationalparks vorbei. Ein Besuch lohnt sich immer! Nach der Fahrt auf dem neuen Seedeich, durch den faszinierenden Nationalpark, erreichen Sie schließlich das Ziel der Tour: den Aussichtspunkt Pramort. Der Ausblick ist grandios!

Noch ein kleiner Tipp: Egal, ob auf dem Hin- und Rückweg – ein Abstecher zur Hohen Düne lohnt sich ebenfalls. Schließlich handelt es sich hier um eines der gewaltigsten Dünenfelder der südlichen Ostsee und der Blick auf die Ostsee und den Nationalpark ist einfach traumhaft! Das Gebiet steht strengstens unter Naturschutz, sodass man die letzten zwei Kilometer zu Fuß zurücklegen muss. Der Weg ist jedoch absolut lohnenswert!

Zurück geht es wieder auf demselben Weg Richtung Sundische Wiese, nur auf dem Rückweg nicht am Schlösschen Sundische Wiese vorbei, sondern vor der Ausstellung des Nationalparks auf dem Deichunterhaltungsweg den Bodden entlang. Von hier aus kann man die Vogelschutzinsel Kirr ebenso gut sehen, wie die Vinetastadt Barth. Hierfür gibt es entlang des Bodens eigens Rastplätze, sowie Aussichtspunkte. Nachdem Sie Müggenburg passiert haben, führt die Tour am Schwanensee vorbei wieder auf den Seedeich. Dort können Sie zum Abschluss der Tour noch einen kleinen Abstecher an den Strand machen oder sich am Kurhaus nach der langen, anstrengenden Tour stärken.

Wichtig:

Den Nationalpark erleben – ohne zu stören!

Markante Wegpunkte:

Kurhaus Zingst – Osterwald – Dreiländereck – Schlösschen Sundische Wiese – Ausstellung Nationalpark – Hohe Düne – Pramort – Bodden – Müggenburg – Schwanensee – Düne6 – Kurhaus Zingst

Sehenswürdigkeiten:

Kurhaus mit Seebrücke, Osterwald, Dreiländereck, Schlösschen Sundische Wiese, Ausstellung Nationalpark, Höhe Düne, Pramort, Bodden, Aussicht Vogelschutzinsel Kirr, Aussicht Barth, Schwanensee

Tipp:

Die Tour ist aufgrund seiner Länge für Kinder nicht geeignet. Allerdings können die Kleinen gut im Anhänger mitfahren. Es empfiehlt sich ebenfalls, für diese Tour Ferngläser und Kameras mitzunehmen. Diese können selbstverständlich auch vor Ort im Max Hünten Haus ausgeliehen werden.

Veranstaltungen

Datum von
z.B. 14.12.2018
Datum bis
z.B. 14.12.2018

Open Air Fotoausstellung York Hovest: Helden der Meere

Ausstellung York Hovest
Max Hünten Haus Zingst
Schulstraße 3
18374 Zingst
Deutschland
vom 01.07.2018 bis 01.03.2019

Die Rettung der Meere ist ein brisantes Thema.

Fotoausstellung Eva Häberle: Was macht das Blättertier denn hier?

Blättertiere Fotoausstellung
Museum Zingst mit Museumshof
Strandstraße 1
18374 Seeheilbad Zingst
Deutschland
vom 29.08.2018 bis 01.05.2019

Die Hamburger Fotografin Eva Häberle formt aus Blättern, Blüten und anderen Pflanzenteilen fantasievolle Tiere.

Bastian Werner: Zwischen Himmel und Erde – Wetterphänomene

Fotoausstellung: Wetterphänomene
Open-Air-Installation Postplatz
Postplatz
18374 Zingst
Deutschland
vom 15.09.2018 bis 01.05.2019

Egal ob Abendrot oder Gewitterblitze bei Nacht, Nebel oder Raureif, Blaue Stunde, leuchtende Nachtwolken oder Polarlichter – diesen und weiteren Wetterphänomenen ist Bastian Werner auf der Spur.

Seiten

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!