Im Winter hat Wanderleiterin Sylva Juhnke kaum geführte Wanderungen. Da bleibt viel Zeit für eigene Spaziergänge und Erkundungstouren auf der Halbinsel. In der Vorweihnachtszeit besucht sie einen Ort auf der Halbinsel ganz besonders gerne.

Was mögen Sie an der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst im Allgemeinen?

Das Schöne an der Urlaubsregion Fischland-Darß-Zingst: Es wird nicht langweilig, wenn man unterwegs ist. Ostsee, Bodden, Wald, ständig neue Eindrücke. Und die Orte nur wenige Kilometer voneinander entfernt.

Gibt es einen besonderen Ort, den Sie Urlaubern als Ausflugstipp in der Vorweihnachtszeit ans Herz legen möchten?

Besonders empfehlenswert ist ein Ausflug nach Born, dem schönsten der Darßorte. Sehr beschaulich, alte Häuser schön wieder zurechtgemacht mit hübschen Vorgärten. Man kann 4 km durch Born wandern und von einer Straßenseite zur anderen sehen. Ein Haus schöner als das andere. Besonders sehenswert ist Born in der Vorweihnachtszeit mit den geschmückten Häusern.

Wo kann man sich nach einem winterlichen Spaziergang wieder aufwärmen und eine Pause machen?

Da ist das Restaurant „Mühle“ mit schönem Ambiente, leckerem, selbstgebackenen Kuchen und regionalen Produkten. Auch das Gut Darß lädt mit Hofladen, Hofcafé, Eisstockschießen und Kinderspielplatz zum Verweilen ein.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Veranstaltungen Karte