Im Kurmittelcentrum Zingst garantieren die Anwendungen mit der Rügener Heilkreide eine verwöhnende Auszeit, die den Stress und die Hektik des Alltags schnell vergessen macht.

Das allergenfreie Naturheilmittel Kreide stammt von der beeindruckenden Küstenlandschaft des Nationalparks Jasmund im Norden der Insel Rügen. Die natürliche Kreide entstand vor ca. 70 Millionen Jahren aus den kalkigen Überresten verschiedener Meeresorganismen. Auf der Halbinsel Jasmund wird das „weiße Gold“ – wie es auch genannt wird – abgebaut, aufgeschlämmt, gefiltert und größensortiert.

Schon um 1910 wendeten Ärzte die Heilkreide an, die nachweislich die Durchblutung fördert, entschlackt, entsäuert, den Stoffwechsel anregt, Entzündungen hemmt und die Wundheilung fördert. Dabei wird der natürliche Rohstoff wärmend oder auch kühlend angewendet. Eine Heilkreideanwendung eignet sich bei verschiedenen Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Akne, bei Muskelverspannungen, rheumatischen Erkrankungen und vielem mehr.

Im Ostseeheilbad Zingst kann man ein Wellnessbad mit der Rügener Heilkreide im Kurmittelcentrum Zingst genießen. Hier wird es mit einem weiteren Naturheilmittel verwendet: dem Meerwasser, das durch eine Direktleitung zur Ostsee in das Kurmittelcentrum Zingst gelangt. Ob als Ganzkörper-Kreidebad auf der verwöhnenden Softpack-Liege oder als Rückenpeeling im Rahmen eines reinigenden Rasulbads – mit der Heilkreideanwendung genießt man ein revitalisierendes Pflegeprogramm, das ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Veranstaltungen Karte