Auch unsere vierbeinigen Begleiter haben sich von Zeit zu Zeit einen Urlaub verdient. Zingst ist für Mensch und Hund als Urlaubsort geeignet.

Zahlreiche Unterkünfte im Ort haben keine Probleme mit tierischen Gästen. Damit die freien Tage an der Ostsee auch die heiß ersehnte Erholung für Herrchen, Frauchen und den Vierbeiner bringen, hier einige Hinweise.

Hundestrand an der Ostsee

Ein Sprung ins kühle Nass, den feinen Sand unter den Pfoten – der Strand ist auch für Hunde eine große Spielwiese. In der Zeit vom 01.05. bis zum 30.09. steht dem Badeausflug dank der Hundestrandabschnitte auch in der Hochsaison nichts im Weg. Diese sind an den Strandübergängen 3a und 15b zu finden. Außerhalb des genannten Zeitraums darf der gesamte Strand für einen ausgedehnten Spaziergang mit dem Vierbeiner genutzt werden. Es gilt allerdings immer Leinenpflicht.

Mit dem Hund im Nationalpark

Ein Ausflug durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist ein echtes Vergnügen für Hund und Mensch. Um die wildlebenden Tiere nicht zu beunruhigen und die teilweise sehr trittempfindliche Pflanzenwelt zu schonen, ist der Hund auch hier an der Leine zu führen.

Hundetütenspender in Zingst

Im gesamten Ostseeheilbad stehen den Gästen Hundetütenspender sowie die dazugehörigen Abfallbehälter zur Verfügung. Die Standorte sind im Hundeortsplan zu finden. Sollte der Spender einmal leer sein, hilft das Team der Tourismusinformation im Kurhaus neben der Seebrücke gerne aus.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Veranstaltungen Karte