Mélanie Wenger – Sugar Moon Junge Frau mit der Trophäne eines Zebras

Mélanie Wenger – Sugar Moon

Sugar Moon ist die bizarre und schizophrene Geschichte der exotischen Trophäenjagdindustrie in Texas – fotografiert von Mélanie Wenger.

Auf den Hochebenen von Texas werden afrikanische Tiere auf Ranches mit hohen Zäunen gejagt – der Handel mit exotischen Wildtieren ist in in dem US-amerikanischen Bundesstaat weit verbreitet. Die Fotografin Mélanie Wenger hat sich in der Welt der „Texotics“ umgesehen: Die Industrie für exotische Wildtiere erwirtschaftet in den USA jährlich etwa 1 Milliarde Dollar. Der kommerzielle Wert von Tieren ist Segen und Fluch zugleich. Sie hat zu Debatten und einem regelrechten Meinungskrieg zwischen Jägern und den so genannten "Antis" geführt. Wenn sie beschuldigt werden, geschützte Tierarten auf amerikanischem Boden zu töten, antworten die Viehzüchter, dass sie den letzten Beitrag zum Naturschutz leisten, da einige der von ihnen gezüchteten Arten in ihrem natürlichen Lebensraum fast verschwunden sind.
 
 
Termine

Vom 07.06.2024 bis 01.09.2024

Fotograf:innen

Mélanie Wenger Mélanie Wenger

Veranstaltungsort

LEICA Galerie Zingst

Sponsoren / Partner

Leica Leica Epson Epson Filmolux Filmolux

Foto-Newsletter Bestellen

Nie wieder interessante Artikel zur Fotografie und einmalige Fotokurse verpassen!:
Mit Ihrer Eintragung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Menü