„Lost Place“- Fotografie übt einen ganz besonderen Reiz aus. Orte, die ihrer ursprünglichen Bedeutung enthoben sind, bieten eine Vielzahl interessanter Motive.

Zielsetzung:

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmern die erforderlichen Kenntnisse für ein gut gestaltetes Bild zu vermitteln. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Technik, sondern auch um den geschulten Blick, Motive wirkungsvoll ins Bild zu setzen.

Mehr Informationen:

"Lost Place"- Fotografie fängt schon vor dem ersten Auslöserdruck an und endet nicht mit dem Übertragen der Bilder auf den Computer. In diesem Workshop werden Motive von der Planung bis zur Bildpräsentation erarbeitet. Der einleitende Theorieteil befasst sich mit der Motivwelt rund um Orte, die vermeintlich niemanden mehr interessieren. Neben dem WAS spielt aber auch das WIE eine große Rolle. 
Bildgestaltungsmöglichkeiten der Kameratechnik bieten interessante Möglichkeiten, die sicherlich das ein oder andere Aha-Erlebnis kreieren, wenn mit Zeit und Blende der "Lost Place" in Szene gesetzt wird. 
Im Anschluss daran geht es gemeinsam zum weitläufigen Gelände eines ehemaligen landwirtschaftlichen Großbetriebes und wir dokumentieren den "Lost Place" mit der eigenen Bildsprache. Hier, wo im Jahre 1991 der Betrieb eingestellt wurde, erobert sich die Natur den weitläufigen landwirtschaftlichen Betrieb mit seinen zahlreichen Stallungen zurück. Dieses Gelände, dem die ursprüngliche Nutzung noch gut anzusehen ist, bietet eine Vielzahl interessanter Motive.
Nach dem ca. 3-stündigen Praxisteil des Workshops geht es zurück in den Seminarraum zur Bildsichtung. Hier wird die gemeinsame Bildausbeute besprochen und auf die Bildgestaltung durch Bildbearbeitung eingegangen.


Ist der Kurs für mich geeignet?

Der Workshop ist für alle geeignet, denen Fotografie und die Handhabung ihres Aufnahmegerätes nichts Unbekanntes ist. Wichtigste Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop ist eine Kamera und die Beherrschung der Kameratechnik.

Bitte bringen Sie mit:

  • Kamera mit Zubehör (idealerweise Kamera für Wechselobjektive)
  • Stativ 
  • Wetterfeste und robuste Bekleidung – Wir fotografieren in einem zum Teil unwegsamen Gelände. Abriebfeste Bekleidung sind auch bei Hitze und Sonnenschein empfehlenswert
  • Festes Schuhwerk mit stabiler Sohle
  • Wenn vorhanden, LED Leuchtmittel
  • Da wir uns an einem verlorenen und verlassenem Ort befinden, sind Getränke  und evtl. ein Snack empfehlenswert.
  • Für die Bildbearbeitung ist ein Laptop empfehlenswert

Benötigen Sie noch Equipment? Nutzen Sie unseren Verleihservice!

Ablaufplan

Erster Tag: 02.06.2021 10:00 Uhr

Lost Place – Die Natur erobert sich zurück

Treffpunkt: Max Hünten Haus

Fotografen: Wolfgang Baus

Änderungen und Anpassungen im Verlaufe des Seminars sind auf Grund nicht vorhersehbarer Umstände und Witterungsbedingungen möglich.

ABGESAGT
Termine

vom 02.06. 10:00 Uhr
bis 02.06. 17:00 Uhr

Preis

169,- € pro Person inkl. 19% MwSt

Fotografen

Wolfgang Baus Wolfgang Baus

Kategorie

Festival, Bildgestaltung, Reportage

Schwierigkeitsgrad

Special

Zielgruppe

fortgeschrittene (Hobby-) Fotografen und Entdecker

Anzahl verfügbarer Plätze

4 von 10

Hinweis

Dieser Fotoworkshop befindet sich im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, bitte beachten Sie die Nationalparkverordnung.

AGB  |  Widerrufsbelehrung

Diese Workshops könnten Sie auch interessieren

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Heute in Zingst Karte