Als ehemaligem Ranger im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft liegen mir persönlich drei Orte im Schutzgebiet ganz besonders am Herzen: der Darßer Ort, der Weststrand und das ehemalige Meeresufer auf dem Neudarß.

Diese Orte haben mich mit ihrer Einzigartigkeit, mit ihrer Natürlichkeit und mit ihrer Schönheit immer wieder fasziniert. An diesen Orten, die sich alle auf dem Darß befinden – einem der schönsten und wertvollsten Naturgebiete Deutschlands – kann ich meinen Gedanken nachhängen, neue Kraft tanken und mich von der herrlichen Natur inspirieren lassen.

Darßer Ort

Schon der Weg zur nördlichsten Spitze der Halbinsel ist ein wunderschönes Erlebnis. Hier kann einem das majestätische Rotwild begegnen. Die Wildschweine schauen neugierig aus den dichten Schilfwäldern. Der kleine Teichrohrsänger präsentiert sein Liedchen. Die Kreuzottern wärmen sich im sonnendurchschienenen Kiefernwald.

Und dann kreist in den Lüften stolz der Seeadler über dem Darßer Ort. Wenn man die Adlerplattform, eine Kanzel am Darßer Ort, betritt, kann man ebenfalls diesen phänomenalen Blick auf das Meer, auf die entstehenden Sandbänken und die Dünen genießen. Das ist für mich ein Naturparadies. Das ist einfach ein Logenplatz in der Wildnis.

Wild, wilder, Westrand

Die Ursprünglichkeit und das Natur Natur sein lassen sind bezeichnend für die Schönheit des Weststrandes und haben mich immer stark beeindruckt. Die Sonnenuntergänge hier vergisst man in seinem ganzen Leben nicht. Da ist das Meer mit seinem bläuchlich grün schimmernden Wasser und das Rauschen der Wellen, die erst am Strand zur Ruhe kommen. Man könnte denken, die Natur komponiert ihre eigene Sinfonie – einfach ein Ort zum Genießen.

Die ehemalige Küstenlinie mitten im Darßwald

Auch das Alte Meeresufer am Mecklenburger Weg ist ein Bereich mitten im Darßwald, der mir immer wieder gefällt, den ich oft besuche und der mir Ehrfurcht vor den Naturgewalten einflößt. Vor 3000 Jahren trafen an dieser Stelle noch die Wellen des Meeres an den Strand, bevor es dann sein eigenes Werk begann: Durch Anlandung entstand hier im Laufe der Zeit der Neudarß.

Das Alte Meeresufer ist inzwischen längst von den Rotbuchen erobert worden, die diesem Bereich einen Hauch von Romantik verleihen.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Veranstaltungen Karte