Auf märchenhafte, fast mystische Weise fotografiert Kilian Schönberger die heimischen Wälder von der Küste bis ins Hochgebirge.

Sein Blick für die besonderen Licht- und Nebelsituationen verwandelt ebenjene Landschaften in Motive von einzigartiger Schönheit. Ein wildromantischer Bildzauber, für den Kilian Schönberger bis zu 160 Tage im Jahr unterwegsist. Als essentielles und wiederkehrendes Stilmittel nutzt Schönbergerden Nebel, um bestimmte Elemente zu betonen oder störende Spurender Zivilisation verschwinden zu lassen. Die Bilder zeigen eindrucksvoll dieSchönheit der, nur scheinbar alltäglichen, Natur vor der eigenen Haustür.„Inzwischen“, so Schönberger, „sehe ich meine Bilder aber auch als Anknüpfungspunktefür Themen wie Naturschutz oder die Folgen klimatischer Veränderungen.Denn ein Foto ist niemals einfach nur „schön”, es gibt immerweitere Geschichten und Informationen die ebenfalls festgehalten wurden.So erregen die Bilder zunächst visuelle Aufmerksamkeit und durch meinWissen als Geograph kann ich dem Betrachter dann auch komplexere Zusammenhängedarlegen.“

Termine

Vom 01.07.2020 bis 15.10.2020

Veranstaltungsort

Hotel Vier Jahreszeiten Zingst

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach: