Jede:r liest die Bilder von Max Slobodda anders und findet eigene Erklärungen. Die Fantasie kann sich frei entfalten.

Realität, Fiktion, Grenzen des Sichtbaren. Oder eben keine Grenzen – in der Arbeit „Stranger Things“ des Düsseldorfer Fotografen Max Slobodda geht es um all das. 

Seine Fotografien spielen mit dem Zufall, einer gleichzeitig sehr zielgerichteten Inszenierung oder geben sich einfach einer spielerischen und rauschhaften Kreativität hin. Das Ergebnis ist eine ganz eigene, große, bunte Welt, in die der Fotograf einlädt: „Der Mensch erwartet eine logische Erklärung für alles, was er sieht. Wenn es keine gibt, ist er gezwungen, sich mit seiner Wahrnehmung auseinanderzusetzen, seine Überzeugungen zu hinterfragen und seine eigenen Schlussfolgerungen über das, was er wahrgenommen hat, zu ziehen. Die Fantasie kann sich frei entfalten.“


Mehr über seine experimentelle Arbeitsweise, erzählt Max Slobodda im Interview.
Termine

Vom 08.01.2022 bis 23.04.2022

Fotografen

Max Slobodda Max Slobodda

Veranstaltungsort

Max Hünten Haus

Sponsoren / Partner

EPSON EPSON

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps im Postfach:
Mit Ihrer Eintragung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.