Als Expeditionsfotografin des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) zeigt Esther Horvath in eindrucksvollen Bildern faszinierende Eindrücke der MOSAiC-Expedition.

Die große Forschungsreise führte die Teilnehmer*innen in die absolute Schwärze und eisige Kälte der ewigen Polarnacht, um das Klimasystem der zentralen Arktis zu erforschen. Esther Horvath hat die Arbeit der Wissenschftler*innen drei Monate lang begleitet, dokumentiert und kommuniziert. Darüber hinaus zeigt sie die einmalige arktische Landschaft, die tierischen Besuche von Eisbären, aber auch das normale Leben an Bord des Forschungsschiffes Polarstern. 

„Im Vorfeld der Expedition habe ich mich auch fototechnisch auf die ewige Dunkelheit vorbereitet. Ich habe geplant mit welchem Licht und welcher Ausrüstung ich arbeiten möchte und mir vor allem Gedanken darüber gemacht, welche Lichtstimmung ich während dieser Reise verwirklichen möchte,“ erklärt Esther Horvath. Dreieinhalb Monate verbrachte sie daraufhin in der Finsternis der Polarnacht: „Es hat sich so gefühlt, dass es nicht nur 24 Stunden am Tag dunkel war, sondern vielmehr auch darüber hinaus. Es war dunkel auch in der 25. Stunde.“ In der Dunkelheit entstanden fast schon mystische, für unsere Augen ungewohnte Bilder.

Im Gegensatz zur eisigen Kälte und der permanenten Dunkelheit stand das Leben auf dem Schiff. „Denn die Polarstern war ja nicht nur Arbeitsplatz für uns sondern auch Zuhause,“ verdeutlicht die Fotografin. „Wir hatten kein Internet, keinen Fernseher. Es war spannend zu sehen, dass die Expeditionsteilnehmer*innen in der Isolation auf dem Schiff die gemeinsame Zeit ganz anders verbringen als zu Hause. Dies zu fotografieren war sehr intim.“ 

Das Betrachten der Bilder dieser Open-Air-Ausstellung auf dem Postplatz in Zingst, gleicht einem Streifzug durch die verschiedenen Phasen der Expedition. „Diese Expedition war in fotografischer Hinsicht ein Traum. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese magische Kulisse fotografieren durfte,“ so Esther Horvath


Von ihrem fotografischen Tagesablauf und den größten Herausforderungen der Expedition erzählt Esther Horvath im Interview.

Termine

Vom 15.05.2021 bis 20.09.2021

Veranstaltungsort

Postplatz I

Sponsoren / Partner

ChromaLuxe ChromaLuxe EPSON EPSON GEO GEO

Vernissage "Polarnacht 25/24"

Vernissage "Polarnacht 25/24"

Am 29.05.2021 um 18:00 Uhr

Dauer:
60 Minuten

Künstler:
Esther Horvath

Genre:
Ausstellung

Veranstalter:
Kur- und Tourismus GmbH Zingst

Veranstaltungsort:
Postplatz
Postplatz
18374 Zingst

Veranstaltungsinfos:
Die Fotografin Esther Horvath wird zur Vernissage anwesend sein und durch ihre Ausstellung führen.

Buchungsinformationen:
Geplant ist eine Vernissage unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Der Veranstalter behält sich vor, die Veranstaltung gegebenenfalls kurzfristig abzusagen.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach: