Die Fotografin Lys Arango ist dem Phänomen der Unter- und Mangelernährung in Guatemala auf den Grund gegangen. Die Ausstellung wird in der Leica Galerie Zingst gezeigt.

Wie sie es geschafft hat, das abstrakte Thema der Mangelernährung fotografisch umzusetzen, erklärt Lys Arango so: „Um Hunger zu fotografieren, musste ich ihn in einen Kontext setzen.

Das habe ich gemacht, indem ich mich auf die eigentlichen Ursachen und die sich daraus entwickelnden Konsequenzen konzentriert habe.

So kam mir die Idee, zu den Diptychen. Auf der einen Seite habe ich Kinder porträtiert, die unter ihr leiden, sowie ihre Eltern, und auf der anderen Seite habe ich die geernteten Maiskolben fotografiert, die durch das klimatisch bedingte Phänomen El Niño Schäden davongetragen hatten.“
Termine

Vom 20.05.2022 bis 17.02.2023

Fotograf:innen

Lys Arango Lys Arango

Veranstaltungsort

LEICA Galerie Zingst

Sponsoren / Partner

Leica Leica ChromaLuxe ChromaLuxe Epson Epson

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps im Postfach:
Mit Ihrer Eintragung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.