In der Kombination der fotografischen und bildbearbeitenden Disziplinen entwickelt Sapia digitale Collagen von intensiver Farbigkeit.

Die „Galerie Stone“ bietet Raum für freie künstlerische Arbeiten. In Zusammenarbeit mit der Greifswalder Galerie STP stellt die Fotografie in Zingst entsprechend die Werke des italienischen Fotografen Maurizio Sapia aus.

Auf der Suche nach einer eigenen fotografischen Ausdrucksweise hat der Italiener in den letzten fünfzehn Jahren seine ganz persönliche künstlerische Stilrichtung entwickelt. In der Kombination der fotografischen und bildbearbeitenden Disziplinen entwickelt Sapia digitale Collagen von intensiver Farbigkeit. Seine hundertfachen Selbstinszenierungen werden dabei zum Grundbaustein surrealer Formen mit dreidimensionaler Wirkung. Bei dieser Art der Selbstdarstellung fungiert das Individuum als Multiplikator und tritt hinter der Formation zurück. Thematisch greift Sapia dabei gesellschaftliche, politische und persönliche Themen auf. 

„Durch die tägliche Flut an Bildern“, so Sapia, „verliert die Fotografie beständig ihre magische Anziehungskraft: Es geht nicht mehr darum, intime oder kollektive Erinnerungen zu bewahren, sondern die Fotografie verliert sich in digitalen Banalitäten – sie fungiert als simples Abbild des Alltäglichen.“ Aus diesem Grund interpretiert Sapia für sich den fotografischen Selbstzweck neu: „Ich bewege mich am Rande der fotografischen Welt. Durch die Nutzung von digitaler Bildbearbeitung und Videotechnik habe ich, Gebiete erkundet, die an die Grenze zwischen Fotografie und Malerei stoßen.

Termine

Vom 28.02.2020 bis 08.05.2020

Fotografen

Maurizio Sapia Maurizio Sapia

Veranstaltungsort

Galerie Hotel Stone

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach: