Heute in Zingst

Josefine Salow – Alles andere als eintönig!

Der Liebe wegen kehrte sie nach ihrer Ausbildung in Rostock zurück nach Zingst. Heute hat sie zwei Kinder, ist glücklich liiert und liebt vor allem die Natur, den Strand und die Ostsee, um neue Kraft zu tanken. Einen Geheimtipp, wo Kinder am besten spielen können und was sie sich für Zingsts Zukunft wünscht, verrät Josefine Salow im Interview.

Josefine Salow, bitte stellen Sie sich kurz vor.

Ich bin 31 Jahre alt, lebe in Zingst, bin liier, habe zwei Kinder, arbeite als Friseurin und seit April 2019 bin ich selbstständig mit meinem Salon „Haarpunzel“ im Wellness-Camp Düne 6.

Blicken wir zurück auf Ihre Schulzeit, die Ausbildung und Ihre Rückkehr nach Zingst. Was waren die Beweggründe?

Meine Schulzeit habe ich in Zingst verbracht und bin dann für die Zeit meiner Ausbildung nach Rostock gezogen. Ich bin der Liebe wegen zurückgekehrt, daraufhin habe ich neun Jahre im Ortskern im Angestelltenverhältnis gearbeitet. Nach meiner Elternzeit ergab sich eine gute Gelegenheit den Einstieg in die Selbstständigkeit zu wagen.

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit? Was schätzen Sie an den Zingster*innen?

Ich habe viele liebe Stammkunden, die ich sehr schätze. Meine Arbeit ist vielfältig und ich kann meiner Kreativität und meinen Ideen oft freien Lauf lassen. Waschen | schneiden | föhnen | färben | Make-up und Brautfrisuren, also alles andere als eintönig: Die Zingster sind stets offen für Neues.

Haben Sie einen Geheimtipp, wo Kinder am besten spielen können?

Die ganze Natur um uns herum ist einfach zauberhaft in all ihren Farben und Klängen. Der Strand und vor allem der (Oster-) Wald gehören zu den schönsten und natürlichsten Spielplätzen, an denen Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen können – meine Kinder lieben es jedenfalls sehr. Ich finde es wichtig den Kindern die sie umgebende Natur nahe zu bringen, um ihnen zu zeigen, dass es neben Smartphones, Tablets und Co andere Dinge gibt, die viel spannender sind.

Was wünschen Sie sich für Zingsts Zukunft?

Ich wünsche mir etwas mehr Ausgewogenheit zwischen dem Tourismus und den Menschen, die hier leben. Zingst besitzt mehr als reichlich Ferienhäuser und -wohnungen – da wir in erster Linie vom Tourismus leben, ist das auch gut so! Aber leider fehlt es im Umkehrschluss an Wohnraum für die Zingster Bevölkerung, was wiederum zur Folge hat, dass es vielen Unternehmen an Arbeitskräften mangelt.
Wünschenswert wäre es neben der Wohnsituation auch eine Lösung für die Verkehrssituation im Ort zu finden, denn – gerade während der Hochsaison – birgt das Zusammenspiel von Fußgängern, Auto- und Radfahrern viele Gefahren für alle Beteiligten.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Heute in Zingst Karte