Kurzprogramm

Liebe Gäste, wir freuen uns Sie im Ostseeheilbad Zingst begrüßen zu dürfen. Bitte beachten Sie nachfolgende Hinweise für Ihren nächsten Urlaub bei uns.

Corona-Schutzmaßnahmen der Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern

Stand: 23.11.2021

Stufe „rot“

Erreicht ein Landkreis, eine kreisfreie Stadt oder das gesamte Land die Warnstufe „rot“, werden die Schutzmaßnahmen weiter verschärft.

Überall, wo bis dahin die 2G-Regel galt, gilt dann 2G plus. Das bedeutet: Zugang haben nur Geimpfte und Genesene. Sie müssen zusätzlich einen tagesaktuellen Test vorlegen, um die Einrichtung nutzen zu können.

Das gilt also vor allem in Innenbereichen (Gastronomie, Veranstaltungen und Feiern, Messen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Erwachsenensport, touristische Betriebe, körpernahe Dienstleistungen mit Ausnahme Friseur) mit den schon genannten Ausnahmeregelungen.

Auch bei Sport- und anderen Außenveranstaltungen gilt ab Stufe „orange“ die 2G-plus-Regel. Das bedeutet zum Beispiel: Besucherinnen und Besucher können ins Stadion, wenn Sie geimpft oder genesen sind und einen tagesaktuellen Test mitbringen. Auch hier gelten die bekannten Ausnahmen.

Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahren können ab Stufe „orange“ keine Tanzveranstaltungen in Clubs, Discos und anderen Orten stattfinden.

Auf Weihnachtsmärkten gilt ab Stufe „orange“ die „2G-Regel“. Das bedeutet: Weihnachtsmärkte dürfen dann nur noch von Geimpften und Genesenen besucht werden. Dabei gelten die bereits geschilderten Ausnahmen, zum Beispiel für Kinder, Schwangere oder Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können.

Es wird empfohlen eine Maske in der Öffentlichkeit zu tragen, wenn ein Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Corona-Schnelltestzentren

Mindestens einmal pro Woche haben alle Anspruch auf einen Schnelltest durch geschultes Personal – unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

Die Schnelltests sind eine sinnvolle Unterstützung, potentielle Infektionen möglichst schnell zu erkennen. Darüber hinaus werden dadurch u. a. die Labore entlastet.

Derzeit arbeiten rund 300 Schnelltesteinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern. Hier finden Sie eine Übersicht der Testzentren in Zingst und der unmittelbaren Umgebung.

Diese Regeln müssen im Urlaub in Zingst beachtet werden

  • Anreise mit einem tagesaktuellen negativen Antigen-Schnelltest oder einem PCR-Labortest nicht älter als 48 Stunden, ausgenommen Genesene, vollständig Geimpfte (wenn Zweitimpfung mind. 14 Tage zurückliegt) & Kinder unter 7 Jahren
  • Vor Ort Testung alle 72 Stunden, diese Testpflicht während des Aufenthaltes gilt nicht für Ferienwohnungen und -häuser sowie vergleichbare Einrichtungen, bei denen eine Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen ausgeschlossen ist.
  • Registrierung via LUCA App in allen öffentlichen Bereichen, sowie Gastrobetrieben
  • Tragepflicht von medizinischen Masken/Mund-Nasen-Bedeckung im Einzelhandel, Gaststätten, Wochenmärkten

Impfaktion - Impfen für Alle

 

Der Landkreis Vorpommern-Rügen ist zur Zeit mit mobilien Impfteams unterwegs.


Termin:

  • 01.12.2021 von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 13.12.2021 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 12.01.2022 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Die Impfungen werden in Zingst in der Strandstraße 11 (Villa Ruh) durchgeführt.
 

Wenn Sie sich impfen lassen möchten, können Sie die Aufklärungs- und Einwilligungserklärungen vorab hier downloaden:
Aufklärungsmerkblatt
Anamnese/ Einwilligungserklärung

Für einen sicheren Aufenthalt

Damit der Urlaub und das Leben auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst möglichst sicher ist, nutzen unsere Gewerbetreibende die digitale Kontaktnachverfolgung mit der datenschutzkonformen App „luca“.

luca ist sowohl im Einzelhandel, der Hotellerie und Gastronomie, Veranstaltungsflächen sowie allen Freizeiteinrichtungen zu nutzen.

So ist eine schnelle und verantwortungsvolle Kontaktnachverfolgung möglich und das ist der erste Schritt für einen sicheren Aufenthalt.

Wichtige Informationen für den Besuch in Zingst


Die wichtigsten Regeln für MV, zur Eindämmung und Ausbreitung des Coronavirus, hat die Landesregierung auf der Seite, Informationen der Landesregierung zum Thema "Corona-Virus" und den Maßnahmen gegen seine Ausbreitung in Mecklenburg-Vorpommern, zusammengefasst. Hier findet sich zudem die aktuelle Corona-Landesverordnung Mecklenburg-Vorpommern.

Die Risikogebiete werden durch das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundeministerium des Innern, für Bau und Heimat eingestuften und vom Robert Koch-Institut veröffentlicht:

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps im Postfach:
Mit Ihrer Eintragung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Unterkünfte Workshops Kurzprogramm Strandkörbe