Ihre Meinung ist uns wichtig
Ihre Meinung ist uns wichtig kebox/Adobe Stock

Gästebuch

Ich war jetzt September 10 Tage in Zingst. Die Landschaft gefiel mir sehr gut. Ich habe ca. 500km mit dem Rad in dieser Zeit zurück gelegt. Einige Radwege sind nicht in einem guten Zustand. Z.B der alte Bahnradweg. Baumwurzeln drücken den Asphalt hoch. Außerdem der schmale Weg von Wieck nach Born müsste gemacht werden. Den Internetempfang möchte ich als bei weitem nicht ausreichend bezeichnen.

Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH
_______________________________________

Guten Morgen lieber Gast,

Anregungen bezüglich der Radwege können Sie gerne an das zuständige Amt für Raumordnung und Landesplanung Vorpommern mit Sitz in Greifswald melden.

Die Planungsphase des Glasfasernetzausbaus schreitet in den Amtsbereichen Darß-Fischland und Zingst immer weiter voran. Durch Fördermittel von Bund und Land möchte die Telekom in den unterversorgten Bereichen die Ausbauarbeiten bis Ende 2019 abgeschlossen haben.

Wir hoffen, dass Sie erneut die schöne Natur von Zingst und Umgebung genießen kommen und wir Sie nochmals als Gast begrüßen dürfen.



- Wolfgang M
Sehr geehrte Damen und Herren,
wir kommen seit über 15 Jahren auf die Halbinsel zum Urlaub und das meistens zweimal im Jahr. Uns gefällt nicht nur die Landschaft sehr gut, sondern auch das besondere Flair in vielen Bereichen an der Ostsee.
Wir hatten in 2018 vom 26.05. bis 09.06. und vom 01. bis 08.09. sehr angenehme Tage in Zingst. Das Wetter hat ja auch gepasst.
Leider gibt es kleinere Dinge, die ich ansprechen möchte, da diese den guten Eindruck schmälern.
1. Der Strandbereich umfasst über 15 Km und die tägliche Urlauberanzahl in Zingst füllt diesen entsprechend aus. Dies steht aber im Widerspruch zu den angebotenen Toiletten im Strandbereich bzw. an den Strandaufgängen.
Wir haben mehrfach beobachten dürfen, wie Kinder und Erwachsene gleich wenige Meter neben dem Strand in der Düne ihre Notdurft verrichteten. Sicher ein Grund ist die nach meiner Auffassung zu geringe Anzahl und die große Entfernung zwischen den Toiletten. Am Hundestrand wird von ALLEN streng das Geschäft der Hunde beobachtet und sorgfältig entsorgt, aber wir Menschen verursachen in den Dünen und dahinter vielmehr Hinterlassenschaften. An manchen Strandaufgängen sind strenge Gerüche zu verzeichnen – nicht von Hunden verursacht.
Meines Erachtens sollte an jeden Strandaufgang eine Möglichkeit für die Verrichtung der Notdurft vorhanden sein. Das Bedürfnis hat doch nun mal jeder und dafür bezahlen wir die Kurtaxe - für das „staatlich anerkannte Seeheilbad“ in Zingst.
2. Besonders aufgefallen ist, dass in den letzten Jahren die Urlauberanzahl mit Hund (klein+groß) zugenommen haben. Wir haben selber auch einen.
Dafür spricht bestimmt auch die Statistik aus den Buchungen. Das Straßen- und Strandbild ist ein deutliches Abbild dafür.
Es gibt zwei kurze Strandbereiche für die Nutzung mit Hund. Nach meiner Feststellung nicht mehr ausreichend.
Wir möchten hier die Anregung geben, die Hundestrandbereiche zu vergrößern. Schließlich ist der Hund an der Entrichtung der Kurtaxe auch beteiligt.
Betrachten Sie bitte meine Einwände als Anregung. Vielleicht ändert sich ja etwas.
Mit freundlichen Grüßen

Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH
_______________________________________

Lieber Gast,

für das kommenden Jahr ist die Erweiterung / Erneuerung der Toiletten an den Strandübergängen geplant.
Es ist richtig, dass immer mehr Gäste mit ihrem treuen Vierbeiner Urlaub machen, eine neue Strandeinteilung wäre sicher sinnvoll. Wir geben Ihre Anregung gerne an die Gemeinde weiter.

Bis zu Ihrem nächsten Urlaub wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit.
- Wolfgang D
Hallo liebe Einwohner von Zingst,
heute ist unser letzter Urlaubstag und wir möchten uns bedanken für die entgegengebrachte Freundlichkeit.
Wir haben in jedem Geschäft und in jeder Gastlichkeit auf unsere Fragen umfangreiche Auskünfte bekommen und sind stets zuvorkommend behandelt worden.
Wenn man die Verkehrssituation im Ort verfolgt, staunt man eigentlich, dass die Einwohner hier überhaupt noch ihre Arbeitsplätze erreichen. Da gibt es Urlauber, die nicht ein Stück auf der Straße zur Seite gehen können und rücksichtslose Radfahrer, die auf den Deichen Radrennen veranstalten.
Wir sind hier also nur auf genervte Urlauber gestoßen !!!!
Ich möchte mich ganz besonders bei Herrn Nils aus dem Reformhaus und bei der Verkäuferin aus der Buchhandlung "Läsen u. Schrieben" bedanken.
Die sehr nette Verkäuferin hat sich immer die Zeit genommen, mir die Wege in Zingst zu erklären und mir auch auf meine außergewöhnliche Frage nach einem Kinderkurheim aus den 60ger Jahren den Tipp gegeben, Herrn Nils aus dem Reformhaus zu befragen.
Trotz vieler Arbeit war Herr Nils bereit, mir Fotos von ehemaligen Kinderkurheimen auszudrucken.
So konnte ich mich schließlich anhand dieser Fotos erinnern, wo ich als 6jähriges Kind hier zur Kur untergebracht war , das war ein sehr berührender und bewegender Moment für mich und schon damals wurde ich hier sehr gut betreut.
Liebe Zinster, ich hoffe, Sie haben nicht zu viel Ärger mit den überspannten Urlaubern hier, es gibt auch viele, die ihre Arbeit zu schätzen wissen.
Auf baldiges Wiedersehen
Frau Peter

Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH
_______________________________________

Guten Abend Frau Peter,

vielen Dank für Ihren positiven Beitrag in unserem Gästebuch.

Es ist schön zu hören, dass Sie stets freundlich empfangen und bedient wurden. Ihr Verständnis für die gesamte Situation in Zingst ist sehr vorbildlich. Auch wir wünschen uns, dass die Besucher den Alltagsstress daheim lassen können und ihren Urlaub entspannt genießen.
Wir sind uns durchaus bewusst, dass nicht alle Gäste gleich sind und sich in den Ort "verlieben", aber wir stellen jährlich ein tolles Programm zusammen und versuchen dabei stets alle Altersklassen und Interessen anzusprechen.

Vielen Dank nochmals für Ihre tollen Worte! Wir wünschen Ihnen noch eine schöne Spätsommer- bzw. Herbstzeit und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.
- Petra P
Sehr geehrte Damen und Herren !

Unser Wohnmobil führte uns in Zingst auf den Ostsee - Stellplatz Straminke -Strandübergang 6 .Wir wurden auf diesem Platz vom Betreiber sehr schlecht behandelt und bestohlen ! Nach dem wir uns einen Platz gesucht hatten ,gingen wir bezahlen(Platzgebühr,Kurtaxe und Strom ).Am anderen Morgen sollten wir das Auto umdrehen ,welches für mich keinen Sinn ergab ,denn wir standen in Fluchtrichtung (im Falle eines Brandes)! Außerdem hat es viel Mühe gemacht uns dort wohnlich einzurichten .Der Platz Betreiber nötigte uns dann den Platz zu verlassen und nahm uns den Bezahlten Strom !
Nach einer Bewertung auf seinem Bewertungsportal lügt er dann noch und behauptet ,wir hätten den Strom gestohlen.Obendrein war er sehr unhöflich ! Sauberkeit lässt auf diesem Platz auch sehr zu wünschen übrig !
Eigentlich ein Schandfleck für diesen schönen
Ort !

mfg Johannes Juschkat

Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH
_______________________________________

Guten Tag Herr Juschkat,

es ist natürlich sehr bedauerlich, dass Sie Ihren Campingurlaub nicht genossen haben.

Wir haben um Stellungnahme vom Betreiber gebeten:
„Der Kunde wurde durch unsere Mitarbeiter mehrfach freundlich darauf hingewiesen das wir eine Stellplatzordnung haben und er sich dem entsprechend hinstellen möchte. Er wurde beiden und mir gegenüber sehr unhöflich!
Ich habe ihn am nächsten morgen zwei mal darauf hingewiesen das er nicht an fremde Stromkabel gehen kann! Zufällig war es das meinige, darauf schrie er mich an er wolle die Polizei holen! Ich habe ihm geantwortet:
„Gerne, ich warte obwohl ich andere Sachen zu tun habe!“ Anschließend fuhr er wutentbrannt vom Platz!“

Wir können leider nicht sagen, wer hier falsch oder überreagiert hat. Dennoch hoffen wir, Sie erneut als Gast in Zingst begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen eine gute Zeit.

- JOHANNES J
Ich kam gestern an, weil ich surfen wollte. In Eurem durchorganisierten Ort gab es keinen Hotelplatz, keine Pension, keine Ferienwohnung, nicht einmal der Zeltplatz hat mich genommen. Die Zentrale zur Vermittlung von Ferienwohnungen war nicht auffindbar. Ich hätte im Steigenberger 400 € für die Nacht bezahlt, aber die haben mich wie das Meer Lust abblitzen lassen. Dann wollte ich im Auto schlafen, aber alle Parkplätze sind nachts gesperrt - warum auch immer?? Meine letzte Hoffnung war der Strand (obwohl es regnete und ich keinen Schlafsack mithatte), aber dort haben mich mit Taschenlampen bewaffnete Ortsangestellte verjagt. Wo bitte hätte ich den bleiben sollen?
Ich hoffe, dem Ort Zingst geht es gut und alle haben ihr Auskommen, aber zum Urlaub komme ich dort nicht mehr hin!

Dr. Ivo Döhler


Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH
_______________________________________

Sehr geehrter Herr Dr. Döhler,

dieser Super Sommer hat viele Gäste dazu bewegt spontan anzureisen. So wie Ihnen ist es einigen ergangen. Unsere Kapazität war nahezu erschöpft. Beim nächsten Urlaub am besten vorher eine Unterkunft buchen, damit Ihre Urlaubsfreude nicht getrübt wird.
- Ivo D

Pages

Haben Sie zu Ihrem Urlaub Hinweise und Optimierungsvorschläge, dann schreiben Sie  einen Beitrag in unser Gästebuch.

Persönliche Angaben
Newsletter
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Hinweis zu Pflichtfeldern

Bei Feldern die mit einem Sternchen (*) markiert sind, handelt es sich um Pflichtfelder. Bitte füllen Sie mindestens diese Felder aus, bevor Sie das Formular abschicken.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Kur- und Tourismus GmbH speichert Ihre Daten nur zur Abwicklung der von Ihnen gewünschten Leistungen (§ 6 TDDSG), d.h. zum Beantworten Ihrer Anfrage bzw. falls ausgewählt zur monatlichen Zusendung des E-Mail-Newsletters. Er gibt Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Nutzung des E-Mail-Newsletters wird gespeichert und zum Zweck der Verbesserung des Service ausgewertet. Eine Abmeldung vom E-Mail-Newsletter ist jederzeit möglich.

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!