Bürger Gauck: Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten
Bürger Gauck: Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten Christian Irrgang

Fotoausstellung "Bürger Gauck – Unterwegs mit einem unbequemen Präsidenten"

In der Tradition großer amerikanischer Reporter hat Christian Irrgang Joachim Gauck als einziger Fotograf exklusiv zwei Jahre lang begleitet und zeigt den Präsidenten wie den Menschen in seinem Alltag und in seiner Rolle als Politiker und Staatsmann.

Veranstaltungskategorie: 
Datum: 
vom 01.09.2015 bis 15.03.2016

Das Handy klingelt. Die Nummer ist unterdrückt. "Sieht schlecht aus, Herr Irrgang, oder?" Unverkennbar, die sonore Stimme von Joachim Gauck. "Hier regnet es die ganze Zeit." Am Nachmittag sind wir in Wustrow verabredet, zu einem Segeltörn auf dem Bodden. Ein paar Stunden Freizeit, ich mit der Kamera dabei. Einer der raren privaten Momente in meinen zwei Jahren mit dem Präsidenten, der ansonsten sein Privatleben vollkommen abschirmt. Auch vor mir. "Ich glaube, wir lassen das lieber, oder was meinen Sie?" Das darf jetzt nicht wahr sein! Im letzten Sommer hatte es schon einmal nicht geklappt. Auch da hatte am Morgen des verabredeten Tages mein Telefon geklingelt. Ein ernster Grund damals, ein Trauerfall in der Familie. Aber heute, das bisschen Regen?

"Guten Morgen, Herr Bundespräsident. Also, ich habe eben gerade mit dem Skipper telefoniert. In Wustrow klart es auf, und die Sonne kommt schon durch." Dreist geschwindelt. Das erste und einzige Mal, dass ich einen Bundespräsidenten belüge. Keine Ahnung, wie das Wetter da oben im Moment ist, aber noch einmal darf es einfach nicht schiefgehen. Es ist so selten, dass Gauck in seinem Kalender eine Lücke hat, die ihm einen Ausflug wie diesen erlaubt.

Letzte Wolkenreste am Himmel über dem Fischland, als sein Wagen am Hafen hält. Wir begrüßen uns, der Eigner vom "Butt" kommt dazu. "Moin, Jochen." – "Moin, Peter." Hätte ich mir ja auch denken können, dass die sich hier alle kennen und per Du sind. Burkhard Schliephake ist noch dabei, ein Jugendfreund von Gauck, und natürlich zwei junge Männer, die mit dem Knopf im Ohr. So wie an diesem Nachmittag habe ich Gauck sehr selten erlebt. Der Mann aus Mecklenburg kann wortkarg sein, verschlossen bis zur Grummeligkeit, wenn die Öffentlichkeit nicht dabei ist. Wir haben den Hafen noch nicht verlassen, da sitzt er schon an der Pinne. Eine Buddel Schnaps geht rum – Manöverschluck. Der Mann am Rohr geht vor. Hier sitzt nicht der Bundespräsident im Boot, hier sitzt der Kapitänssohn, der schon als Junge stundenlang allein in seinem Holzboot kreuz und quer über den Bodden gesegelt ist. Sobald er auf dem Wasser ist, sagt er, fühle er sich völlig frei. Und wie alle Anspannung von ihm abfällt, das kann man wie in einem Zeitraffer sehen, wenn man sein Gesicht beobachtet. Später sitzen wir bei Käpt‘n Eymael vor dem Haus. Joachim Gauck lässt seinen Blick über das Wasser schweifen. »Von hier stammen die ersten Erinnerungsbilder, die meine Seele aufbewahrt.«, hat er geschrieben, und so wie heute hätte ich ihn gern öfter erlebt und fotografiert. Um ihn besser kennenzulernen, den Mann aus Mecklenburg, den alle Welt als den deutschen Bundespräsidenten kennt.

In der Tradition großer amerikanischer Reporter hat Christian Irrgang Joachim Gauck als einziger Fotograf exklusiv zwei Jahre lang begleitet und zeigt den Präsidenten wie den Menschen in seinem Alltag und in seiner Rolle als Politiker und Staatsmann. Das Buch bietet somit einen einzigartigen, ganz persönlichen Zugang zur beliebtesten Politikerpersönlichkeit der Bundesrepublik Deutschland und lässt den Betrachter die Arbeit des Bundespräsidenten hautnah miterleben.

Reportagen von Christian Irrgang werden (u.a.) im STERN und in VIEW , in TERRA MATER, CICERO und CHRISMON gedruckt. Im Sommer 2010 umsegelte er die östliche Ostsee, allein in einem siebeneinhalb Meter langen Holzboot. 2800 Seemeilen in 109 Tagen. Darüber hat er ein Buch geschrieben und fotografiert, das bei Delius Klasing erschienen ist: OSTSEE–LINKSHERUM.

Karten

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!