Ihre Meinung ist uns wichtig
Ihre Meinung ist uns wichtig kebox/Adobe Stock

Gästebuch

Hallo,

immer wieder supertoll in Zingst!!!

Ich möchte ein kurzes Statement zum vorangegangenen Beitrag von Marco(bzw. FKK-Freunde aus Sachsen) abgeben:

In den genannten Strandabschnitten liegt auch der Zugang einer Jugendherberge, so dass die erwähnten Kids also von dort aus an den Strand gegangen sind. Dass diese dann kein Fkk machen ist absolut logisch(...würde wohl niemand machen).

"WENN DER SICH JETZT AUCH NACKT MACHT...FALLE ICH TOT UM"

dies hat ein Mädchen, die sich zusammen mit vier anderen jugendlichen girls in den Dünenbereich direkt hinter dem Strandzugang aufgehalten hat, gesagt als ich dort mein Fahrrad abstellte. OK, sie wird zum Glück noch zu den Lebenden dieser Welt zählen...denn ich bin lieber den schönen Waldweg gegangen...wäre ja auch nicht zu verantworten gewesen, dieses Risiko in Kauf zu nehmen...

Also: Schöne Grüße an die hoffentlich gut erholten girls und natürlich an alle anderen!!!

Thomas(bzw. veilchenblue@web.de als alternative Antwortmöglichkeit)

__________
Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH

Sehr geehrter Thomas G,

vielen Dank für Ihren Eintrag. Sie haben Recht. An dem Strandübergang, auf welchen Ihr Vorredner bezug nimmt, befindet sich die "Hertesburg". Jugendliche in der Pubertät und FKK - ein heikles Thema ! Gegenseitiger Respekt, Rücksichtnahme und auch Verantwortung gegenüber seinen Mitmenschen - hier müssen jung und alt noch viel voneinander lernen.
Bis bald mal wieder in Zingst.
- Thomas G
Liebe Gemeinde Zingst,

waren dieses Jahr wieder bei Ihnen im Urlaub.Als aktive FKK Fans ist aber leider von Jahr zu Jahr festzustellen, das an ausgewiesenen reinen FKK- Strandabschnitten( 20-22)fast mehr "angezogene Leute" als nackte sich vergnügen.Das ist für uns noch nicht gross störend ,aber es wird immer mehr zur Gewohnheit.Nun sollte man denken das in einem offenen Land wie Unseres sich Regeln bei den Bürgern eingeprägt haben.Aber weit gefehlt.Die Ignoranz und Arroganz der Leute ist bereits so weit vortgeschritten das bei einem Hinweis,das dieses ein Fkk-Strand sei man "doof" angemacht wird mit den Worten "Wenn es mir nicht passt,könnte ich ja verschwinden und dies würde mich nichts angehen . Von Ferienschulklassen mit Erziehern die zum Baden sich es gemütlich gemacht haben will ich garnicht reden. Die Kinder können nichts dafür und ob es sich um eine "Aufklärungsstunde" gedreht hat wage ich zu bezweifeln.Ich möchte auf keinen Fall als ein "spiessig moralisierender Bürger" wahrgenommen werden sondern mit meinen Eindrücken nur Denkanstöße auslösen. Eine Lösung des "Problems" werden Sie nicht erreichen aber vielleicht in Ihren Informationsunterlagen für die"Sache" nochmals darauf hinweisen das es in Zingst am Strand auch noch "nackte" Menschen geben wird.Trotzdem lassen wir uns das FKK- Leben am Strand nicht vermiesen.


mit freundlichne Grüssen.

FKK-Freunde aus Sachsen.

__________
Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH

Sehr geehrter Marco L.,

die von Ihnen benannten Strandabschnitte gehören nicht mehr in den Zingster Zuständigkeitsbereich. Hierfür wäre die Gemeinde Prerow der richtige Ansprechpartner. Ihren Eintrag leiten wir an die zuständige Kurverwaltung weiter.
Gern würden wir Sie weiterhin in Zingst begrüßen dürfen.
- Marco L
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war nur zu einem Ausflug am 28.8.2016 in Zingst, eigentlich um mir das Dreiländereck anzusehen. Hatte deshalb bei Ihnen nachgefragt, um welche Länder es sich handele. Die Dame am Schalter vermutete Dänemark/Schweden/?, wollte sich aber noch informieren. Ich bin inzwischen auf folgende Antwort gestoßen: Stralsund/Zingst/Barth - Quelle: http://blog.tappenbeck.net/2011/10/24/zingst-dreilandereck/ und letztlich Wikipedia.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Keil.

__________
Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH

Sehr geehrter Herr Keil,

vielen Dank für Ihren Hinweis.
Herzliche Grüße aus Zingst
- Peter K
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe das erste Mal in diesem Jahr mit meiner Familie im August 3 Wochen Urlaub in Zingst gemacht, werde das aber sicher in der Hauptsaison nicht nochmal machen. Ich habe selten mit soviel rücksichtslosen, selbstsüchtigen und uneinsichtigen Menschen zu tun gehabt, wie in diesem Urlaub. Hier sind besonders die Radfahrer zu erwähnen, die in ausgewiesenen Fußgängerbereichen fahren und sich auch noch beschweren, wenn man bei der Fülle der Leute nicht gleich beim ersten Klingeln an die Seite springt. Auf dem Deichweg geht es zu wie auf der Autobahn, was einem eine Radtour mit drei Kindern schon sehr verleiden kann. Die Beschilderung, die auf Fußgängerbereiche hinweist, ist meiner Meinung völlig unzureichend. Es finden auch keinerlei Kontrollen statt.
Wir haben uns für die ersten 2 Wochen unseres Urlaubs an Strandabschnitt 13 einen Strandkorb gemietet. Auch das werde ich sicherlich kein zweites Mal machen. Wir haben mehrfach erlebt, dass andere Urlauber sich schon in dem von uns gemieteten und bezahlten Strandkorb häuslich eingerichtet hatten, und teilweise nur mit langwierigen Diskussionen zum Platz machen bereit waren. Das ging von unflätigen Beschimpfungen bis hin zu Handgreiflichkeiten. Eine Kontrolle von seitens der Kurverwaltung wäre hier wohl von Nöten bzw. abschließbare Strandkörbe. Es kann ja wohl nicht sein, dass ich ordnungsgemäß bezahle, und andere Urlauber regelrechtes Strandkorb-Hopping betreiben, also sich immer wieder eine freien Strandkorb suchen, sobald der rechtmäßige Mieter auftaucht.
Ein bisschen Lob muss ich aber auch noch loswerden. An unsere tolle Unterkunft, das Hotel Inselparadies, was im wahrsten Sinne des Wortes ein kleines Paradies ist. Ich habe selten eine so ordentliche und gut ausgestattete Ferienwohnung gehabt, wie dort.
Auch ein großes Lob an das Ben Buddel Team. Ihr macht einen super Job in Zingst, und das alles auch noch ehrenamtlich. Hut ab. Unsere Kinder hatten bei den verschiedenen Aktionen sehr viel Spaß.
Nicht zu vergessen das Café Cako am Hafen, das uns mit dem besten Kuchen in Zingst häufig den Tag versüßt hat.
Gut gefallen hat uns auch die Bücherei im Hünten Haus und das Experimentarium.
Mit besten Grüßen aus dem Weserbergland
Maren Micus

__________
Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH

Sehr geehrte Frau Micus,

vielen Dank für Ihre Eintragung in unser Gästebuch und die Schilderung Ihrer persönlichen Eindrücke.Jedes Jahr weilen in unserem schönen Urlaubsort viele Gäste. Dieses Jahr bekam unsere Ostseeküste noch mehr Zuspruch als sonst. Da kann es schon mal zu Spannungen zwischen einzelnen Personen kommen. In den Sommermonaten ist in Zingst ein Bäderdienst der Polizei mit Fahrrad unterwegs. Diese führen bei Bedarf auch Kontrollen auf dem Rad- und Wanderdeich durch. Bezüglich der Strandkörbe, welche vor Jahren noch abgeschlossen waren, haben wir schlechte Erfahrungen mit Vandalismus gesammelt. Diese nicht abzuschließen hat sich bewährt. Sollte es dennoch zu Problemen mit der Nutzung kommen, hilft hier gerne unser Strandwart als Streitschlichter.
Schön, dass Sie auch viele positive Erlebnisse in Zingst hatten und sehr zufrieden waren mit Ihrer Unterkunft sowie der Ben Buddel Mitmachaktion für Kinder. Unsere Bücherei im Max-Hünten Haus wird von den Gästen sehr gut angenommen. Auch im Experimentarium hat man viel Spaß und kann dort immer wieder Neues entdecken und ausprobieren.
Sonnige Grüße aus dem schönen Ostseeheilbad. Vielleicht dürfen wir Sie auch zu einer anderen Jahreszeit in Zingst begrüßen.

- Maren M
Wir haben eine sehr schöne Woche auf Zingst verlebt. Besonders gut gefallen hat uns der Rock'n'Roll-Kurs - wirklich eine tolle Idee und von dem Tanzlehrerpaar Jana und Bernd hervorragend umgesetzt. Anregen möchten wir, einmal zu überlegen, wie die Kapazität des Radwegs nach Prerow erhöht werden kann; bei schönem Wetter geht es dort zu wie auf den Ruhrgebietsautobahnen. Beste Grüße, Familie Borgdorf

__________
Anmerkung der Kur- und Tourismus GmbH

Liebe Familie Borgdorf,

vielen Dank für Ihren Eintrag. Wir freuen uns, dass Ihnen die Tanzkurse gefallen haben. Aufgrund der Vielzahl von Gästen sind überfüllte Rad- und Wanderwege nicht auszuschließen. Herzliche Grüße
- Ulrich B

Seiten

Haben Sie zu Ihrem Urlaub Hinweise und Optimierungsvorschläge, dann schreiben Sie  einen Beitrag in unser Gästebuch.

Persönliche Angaben
Newsletter
SPAM-Schutz
Bitte füllen Sie zur Überprüfung ihrer Eingaben das Feld aus.

Hinweis zu Pflichtfeldern

Bei Feldern die mit einem Sternchen (*) markiert sind, handelt es sich um Pflichtfelder. Bitte füllen Sie mindestens diese Felder aus, bevor Sie das Formular abschicken.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Kur- und Tourismus GmbH speichert Ihre Daten nur zur Abwicklung der von Ihnen gewünschten Leistungen (§ 6 TDDSG), d.h. zum Beantworten Ihrer Anfrage bzw. falls ausgewählt zur monatlichen Zusendung des E-Mail-Newsletters. Er gibt Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Nutzung des E-Mail-Newsletters wird gespeichert und zum Zweck der Verbesserung des Service ausgewertet. Eine Abmeldung vom E-Mail-Newsletter ist jederzeit möglich.

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!