Frühling 2019 - Auf in die neue Wandersaison

Der Frühling ist da und die Region Fischland-Darß-Zingst erwacht aus dem Winterschlaf. Jetzt ist die Zeit der Buschwindröschen, Schneeglöckchen und des Bärlauchs. Bäume wie Erle, Hasel, Weide und Birke fangen an zu blühen und Dachs, Rotwild und Co. werden wieder aktiv. Auch die Zugvögel kommen zurück aus dem Süden und sammeln sich auf den Wiesen rund um die Boddengewässer. Kurz und knapp: Mit den steigenden Temperaturen im Frühling kommen Flora und Fauna an allen Ecken und Enden wieder in Schwung und somit kann auch die neue Wandersaison endlich starten.

Wanderung Nationalpark Zingst

Jetzt finden wieder alle Zingster Klassiker, wie die Ortsführung und die Ausflüge in die nähere Umgebung, zum Beispiel die Radwanderung Orte, Kirchen, Landschaft oder die E-Bike-Tour zum Pfarrgarten in Starkow, regelmäßig statt.

Bei den Exkursionen zur Vogelschutz-Insel Kirr kann man im Frühling die Balz vieler Vogelarten aus nächster Nähe beobachten und auch bei den Wildkräuterführungen, die in diesem Jahr zwei Mal in der Woche stattfinden, entdeckt man jetzt wieder die Schätze der Natur. Hier kann man nicht nur Kräuter für das Abendessen sammeln, sondern lernt unter anderem auch alte Hausmittel gegen Mückenstiche oder Husten kennen. Wer bereits im Winter an der Radwanderung: Hoher Himmel, weites Land, die das ganze Jahr über stattfindet, teilgenommen hat, kann jetzt beobachten, wie sich die Natur im Nationalpark östlich von Zingst im Frühling entwickelt.

Besondere Highlights sind im April unter anderem die exklusive Radwanderung mit dem Vogelexperten Dr. Ernst Paul Dörfler, die Osterwaldführung zu Ostern oder auch die Wanderung zu den Giganten des Darßwaldes zum Tag des Baumes. Weitere Informationen zu Wanderungen und Exkursionen in und um Zingst finden sich hier.

Titelbild: Klaus-Herbert Schröter

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!