Mecklenburg-Vorpommerns Natur im Fokus

Netzwerk der Naturerlebniszentren Mecklenburg-Vorpommern

Das Netzwerk der Naturerlebniszentren Mecklenburg-Vorpommerns lädt alle Gäste und Kreativen herzlich ein, die Natur Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken und zu fotografieren. Die Fotoschule Zingst setzt die 30 Naturerlebniseinrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommerns in einer exklusiven Fotoworkshopreihe gekonnt in Szene und stellt dabei die Schönheit und Besonderheit der Natur in MV heraus. Eine Auswahl der entstandenen Bilder wird dann am Jahresende in einer Gruppenausstellung zu sehen sein, in der alle Naturerlebniszentren Mecklenburg-Vorpommerns dargestellt werden.

Im Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern finden Tier- und Pflanzenfreunde jeden Alters ideale Bedingungen für Erlebnisse in der Natur. Eine einzigartige Vielfalt an Naturerlebniszentren sorgt dafür, die Natur im Nordosten zu entdecken und zu verstehen. Das im März 2015 gegründete Netzwerk Naturerlebniszentren verfolgt den Ansatz, konzentriert gemeinsam zu agieren, um das Image Mecklenburg-Vorpommerns als das Natur-Urlaubsland mit geschützten Landschaften und attraktiven Erlebniszentren zu stärken.

Partner des Netzwerkes sind neben den 30 Naturerlebniszentren der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, welcher gleichzeitig die Koordination des Netzwerkes innehat, und das Umweltfotofestival »horizonte zingst«.               
Das Thema Naturfotografie findet einen immer größer werdenden Anklang. Naturfotos sind dabei nicht nur bei Profifotografen beliebt, sondern entwickeln sich auch bei Hobbyfotografen zum Trend. Für viele Urlauber in Zingst stellt das Fotografieren der umgebenden Natur somit einen Reiseanlass dar. 

Die drei Referenten Ronny Blohm, Martin Harms und Timm Allrich kennen sich bestens aus und führen während dieser exklusiven Fotoworkshopreihe genau an die Hot Spots, vermitteln fotografische Kniffe und Wissenswertes zu diesen sensiblen Regionen.

Fotoworkshop „Lichtstimmungen an der Müritz“
Termine: 06. - 08.04.2018 & 02. - 04.11.2018
Referent: Ronny Blohm

Die endlosen Wälder des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, durchbrochen von unzähligen, blau schimmernden Seen der Mecklenburgischen Seenplatte, sind ein Paradies für jeden Naturfotografen. Der Wald in frischgrüner Blätterpracht und die kräftigen Strahlen der Morgensonne lassen die Landschaft in verheißungsvollem Licht erstrahlen. Neben dem Besuch des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide, ist auch der Bärenwald Müritz Ausflugsziel des Fotoworkshops. Hier leben, in einem bewusst naturbelassenen Wald, derzeit 18 Braunbären, in einem Lebensraum, der ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit Mischwald, Wiesenflächen, Waldlichtungen, Hanglagen und einem natürlichen Wasserlauf.

Motive finden sich in diesen landschaftlich einzigartigen Regionen in Hülle und Fülle. Unterwegs zu den besten Fotozeiten an einsamen Waldseen, urig alten Eichen oder im Durchbruchstal des Flusses Nebel, entstehen einmalige Aufnahmen.
Neben der Praxis, sind die Planung sowie das Suchen und Finden von Motiven und deren gestalterische Umsetzung ein Schwerpunkt dieses Workshops. Zudem soll der kreative Umgang mit verschiedenen Fototechniken wie Mehrfach- und Langzeitbelichtung oder bewegte Aufnahmen eine Rolle spielen, damit die Motive einen malerischen Charakter erhalten und so die Stimmung wiederspiegeln.

Ronny Blohm, einer der drei Referenten der exklusiven Fotoworkshopreihe „So tickt Natur“ kennt sich bestens aus und führt genau an die Hot Spots. Fotografische Kniffe und Wissenswertes zu dieser sensiblen Region werden vermittelt.

Wissenswertes:
Das Netzwerk Naturerlebniszentren lädt alle Gäste und Kreativen herzlich ein, die Natur Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken und zu fotografieren. Im Rahmen des Projektes „So tickt Natur“ des Netzwerkes der Naturerlebniszentren wird eine Auswahl der entstandenen Bilder am Jahresende in einer Gruppenausstellung zu sehen sein, in der alle Naturerlebniszentren Mecklenburg Vorpommerns dargestellt werden.

Preis: je 349,00 €
Teilnehmer: 8

zum Workshop »

 

Fotoworkshop „Trauminsel Rügen
Termine: 04.-06.05.2018 & 19. - 21.10.2018
Referent: Timm Allrich

Die Insel Rügen ist Deutschlands größte und gleichzeitig landschaftlich vielfältigste Insel. Die Kreideküste und das UNESCO Weltnaturerbe Nationalpark Jasmund sind die Highlights der einmaligen Landschaft und bilden den fotografischen Schwerpunkt des Workshops. Die Schönheit alter Buchen und die durch die Ostsee bearbeitete Kreideküste werden im stimmungsvollen Licht festgehalten. Das frische Grün der alten Buchen, die klaren Sonnenstrahlen und das klare Wasser der Ostsee machen dieses Teil Rügens besonders fotogen.

Neben dem Fotografieren in der Natur, stehen auch ein Besuch des Nationalparkzentrums Königsstuhl sowie des neuen UNESCO-Welterbeforums auf dem Plan. Abgerundet wird der Workshop durch traumhafte Locations im Biosphärenreservat Südost-Rügen und dem Naturerbe-Zentrum Rügen, welche auf eindrucksvolle Art die Vielfalt Deutschlands größter Insel aufzeigen.

Timm Allrich, einer der drei Referenten der exklusiven Fotoworkshopreihe „ So tickt Natur“, führt die Teilnehmer zu den schönsten Aussichtspunkten. Fotografische Kniffe und Wissenswertes zu dieser sensiblen Region kann er mit fundamentiertem Wissen vermitteln.

Wissenswertes:
Das Netzwerk Naturerlebniszentren lädt alle Gäste und Kreativen herzlich ein, die Natur Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken und zu fotografieren. Im Rahmen des Projektes „So tickt Natur“ des Netzwerkes der Naturerlebniszentren wird eine Auswahl der entstandenen Bilder am Jahresende in einer Gruppenausstellung zu sehen sein, in der alle Naturerlebniszentren Mecklenburg Vorpommerns dargestellt werden.

Preis: je 349,00 €
Teilnehmer: 8

zum Workshop »

 

Fotoworkshop „Weststrand – wildromantisch
T
ermin: 19.10. - 21.10.2018
Referent: Martin Harms

Natur-Fotoworkshop Martin Harms

Dieser Exklusivworkshop findet inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft statt.

Der Weststrand mit seinen Windflüchtern und der ewig rollenden Brandung sieht bei jedem Besuch anders aus. Die Einzigartigkeit dieses sich selbst überlassenen Strandes im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft wird in besonderer Lichtstimmung mit der Kamera festgehalten. Entlang des Weststrandes findet man die typischen Windflüchter und von Stürmen entwurzelte Bäume des Darßwaldes, der bis an den Strand reicht. Weit entfernt von Straßenlärm, erlebt man eine unberührte Natur, wo Wind und Wellen mit ihrer Kraft noch wirken und gestalten dürfen.

Diese Romantik gilt es zu erleben und mit der Kamera einzufangen. Dazu werden neben den grundlegenden Kamerakenntnissen ein paar einfache Tricks vermittelt, wie man gerade bei tiefstehender Sonne, bei Dämmerung oder zur blauen Stunde stimmungsvolle Bilder fotografiert. Dabei helfen kreative Techniken wie Langzeitbelichtung oder Bewegungsunschärfe, aber auch der Einsatz von Grau(verlaufs-)Filtern.

Martin Harms, einer der drei Referenten der exklusiven Fotoworkshopreihe „ So tickt Natur“, vermittelt fotografische Kniffe und Wissenswertes zu dieser sensiblen Region.

Wissenswertes:
Das Netzwerk Naturerlebniszentren lädt alle Gäste und Kreativen herzlich ein, die Natur Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken und zu fotografieren. Im Rahmen des Projektes „So tickt Natur“ des Netzwerkes der Naturerlebniszentren wird eine Auswahl der entstandenen Bilder am Jahresende in einer Gruppenausstellung zu sehen sein, in der alle

Naturerlebniszentren Mecklenburg Vorpommerns dargestellt werden.

Preis: je 349,00 €
Teilnehmer: 8

zum Workshop »

Veranstaltungen

Adventsfotoshooting
30.11.2019, 01.12.2019, 07.12.2019, 08.12.2019, 14.12.2019, 15.12.2019, 21.12.2019, 22.12.2019

Alle Veranstaltungen >>

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!