Naturerlebnisse mit der Kamera festhalten
Naturerlebnisse mit der Kamera festhalten Klaus-Herbert Schröter

Zingst im Herbst: Natur im Fokus

Veranstaltungskategorie: 
Datum: 
vom 01.09.2018 bis 29.09.2018

Deutscher NaturfilmPreis 2018

Vom 03. – 07. Oktober 2018 präsentiert das Darßer NaturfilmFestival die spannendsten Geschichten der Natur auf der Kinoleinwand. Mehrere Tage steht der Naturfilm im Fokus und in fast allen Orten der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst können die Besucher herausragende Naturmomente erleben.

Nationalparktage in Zingst

Mitarbeiter des Nationalparkamtes Vorpommern führen mehrmals täglich ganz exklusiv durch die faszinierende Naturwelt des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

Im Herbst steht in Zingst die Natur im Fokus. Wenn die Hitze des Sommers langsam abklingt und die Natur sich auf den Winter vorbereitet, wenden wir uns der einzigartigen Flora und Fauna unserer Region zu und genießen die Ruhe im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Jetzt färben sich die Wälder rund um unser Ostseeheilbad in den unterschiedlichsten Farben, am Morgen ziehen oft Nebelschwaden über die Felder und die niedrig stehende Sonne taucht die Landschaft zwischen Ostsee und Bodden in ein ganz besonderes Licht.

Wer sich jetzt auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst aufhält, weiß die Lage inmitten des Nationalparks und die entspannende Atmosphäre zu dieser Jahreszeit zu schätzen. Nun kann man der Natur ganz nahe kommen. Zahlreichen Aussichtsplattformen laden zur individuellen Naturbeobachtung ein und begleitete Führungen und Exkursionen werden zu Fuß, per Rad oder auf dem Schiff angeboten. Etwas ganz Besonders sind die geführten Wanderungen in die Kernzone des Nationalparks, die man nur zu den Nationalparktagen in Begleitung eines Rangers besuchen darf.

Beobachtungen im Herbst

Im September sind bei uns Kraniche und andere Zugvögel Zuhause. Am Pramort, einem Teil des Nationalparks, der westlich von Zingst liegt, befindet sich einer der größten Kranichrastplätze Europas. Hier finden sich im Herbst jährlich bis zu 60.000 der großen Zugvögel ein, bevor sie zu ihren Winterquartieren weiterziehen. Auch unterschiedliche Gänse rasten im Herbst auf zahlreichen Feldern rund um Zingst. Insgesamt lassen sich im Nationalpark rund 70 verschiedene Vogelarten beobachten.

Auch die Brunft der Rothirsche, die vor allem rund um den Darßer Ort zu beobachten ist, ist ein wahres Naturschauspiel. Da die imposanten Tiere in großen Teilen des Nationalparks nicht bejagt werden, kann man sie bei uns, anders als in anderen Regionen Deutschlands, am helllichten Tag und noch dazu auf den Wiesen und Dünen direkt am Meer beobachten. Besonders zur Brunftzeit im Herbst sind sie hier besonders aktiv.  

Tipp: Wem die richtige Ausrüstung für solche Unternehmungen fehlt, der kann sich Ferngläser, Objektive, Kameras und Stative im Max Hünten Haus ausleihen.

Beobachten ohne zu stören!

Zingst verfügt über einen hoch sensiblen Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen und Pflanzen.

Hier informieren

Naturfotografen berichten…

Die Multivisionsshows im Herbst sind ein Highlight des aktiven Fotoherbstes.

Multivisionsshows »

Fotografische Higlights

Der Herzschlag der Natur – faszinierender Fotoherbst in Zingst

Natur zum Niederknien.

info@zingst.de       +49 (0)3 82 32 - 815 21

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!