Kranichparadies der Vogelschutz - Insel Kirr
Kranichparadies der Vogelschutz - Insel Kirr Martin Harms
Kranichparadies der Vogelschutz - Insel Kirr
Kranichparadies der Vogelschutz - Insel Kirr Martin Harms

Kranichparadies der Vogelschutzinsel Kirr

Nur mit Ausnahmegenehmigung zugänglich ist die Vogelschutzinsel Kirr bei Zingst. Die Fotoschule Zingst eröffnet dieses einzigartige Erlebnis. Die Insel Kirr, eine Salzgrasinsel mit weitverzweigten Prielen, ist ein Kleinod für Ornithologen und Naturliebhaber. Bei dieser exklusiven Exkursion übernachten und fotografieren wir inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft – auf der Insel Kirr.

Termine: 
Zielgruppe: 
SPECIAL

Kreative Fortbildung und wegweisende Schulung in neue Bilderwelten.

Was muss ich mitbringen?: 
  • Eigene DSLR-Kamera oder Systemkamera
  • Stativ
  • Teleobjektiv
  • wetterfeste Kleidung + festes Schuhwerk
  • Mückenschutz
  • Laptop
  • Taschenlampe und Dinge des persönlichen Bedarfs

Bitte beachten Sie, dass Sie auf der Insel übernachten und gemeinsam Essen. Die Küchen in den Ferienhäusern stehen den Teilnehmern zur Verfügung. Bitte bedenken Sie, dass es auf der Insel Kirr keine Einkaufsmöglichkeiten gibt. Bitte bringen Sie sich Verpflegung mit. Wenn nicht im Ablauf angegeben, ist grundsätzlich Selbstverpflegung.

Teilnehmer: 
10
Preis: 
449,00 Euro (inkl. Übernachtung auf der Insel Kirr)

Der Kranichzug und die Hirschbrunft sind alljährlich von September bis Oktober die Naturschauspiele, die Tierfotografen besonders faszinieren und für die Region von großer Bedeutung sind. Einerseits einer der größten Kranichrastplätze – die Insel Kirr – und andererseits die kapitalen Rothirsche zur Brunftzeit, die ebenso ein Markenzeichen des Nationalparks darstellen.

Die Drehscheibe des Vogelzugs im Herbst ist die Vogelschutzinsel Kirr. Über 50.000 Kraniche sind in dieser Zeit in der Region, um sich für den Flug in den Süden fit zu machen. Auf der Insel Kirr, auf der auch übernachtet wird, kann man das Spektakel des Abendeinfluges und das Morgenerwachen besonders gut beobachten und fotografieren. 

Im weiteren Verlauf der Exkursion erleben wir die Hirschbrunft im Darßer Urwald – dieses außergewöhnliche Erlebnis muß man gesehen haben. Die majestätisch anmutenden Hirsche buhlen auf den Brunftplätzen des Nationalpark um das nah stehende Kahlwild. Am letzen Tag beobachten wir zusammen den morgendlichen Abflug der Kraniche am Pramort  – dieses  Ereigniss bildet den Abschluß einer besonderen Reise.

Unter Berücksichtigung des Schutzes der Glücksvögel und in Zusammenarbeit mit dem Nationalparkamt können Sie ein Naturschauspiel der besonderen Art erleben. Aus sicherem Versteck und mit langen Brennweiten gelingen Bilder, die Sie SO vielleicht noch nicht gemacht haben.

Zielsetzung: Diese exklusive Exkursion ermöglicht Ihnen die Verbindung von Fotografie und großem Erlebnis in der Natur.

Ablaufplan

Tag 1:  Freitag, 27.09.2019

  • Nach der Ankunft in Zingst melden Sie sich bitte im Max Hünten Haus Zingst, um sich zu akkreditieren. Von dort aus werden wir nach einer kleinen Begrüßungsrunde mit der Barkasse “Kirr” zum Kirr übersetzen und einchecken. Gegen 18 Uhr beginnen wir, den Abendeinflug der Kraniche auf der Insel Kirr zu beobachten.

Tag 2: Samstag, 28.09.2019

  • Früh am Morgen sind die Hirsche am aktivsten, wenn sie um die Gunst des Kahlwilds buhlen. Bei schwachem Licht und aufgehender Sonne beobachten wir die Brunft aus unserem Versteck im Darßwald bei Prerow. Nach einer kleinen Pause werden wir dann den Abendeinflug der Kraniche beobachten.

Tag 3: Sonntag, 29.09.2019

  • Heute heißt es Abschied nehmen. Aber vorher gilt es noch, mit dem Fahrrad zum Pramort zu fahren, um von dort den Morgenabflug der Kraniche zu beobachten.    (Änderungen im Programm sind möglich.)

Fakten und Wissenswertes

  • Die Insel Kirr hat eine Länge von 3,5 km und eine maximale Breite von 1,5 km. Die sich nur einen Meter über den Meeresspiegel erhebende Insel liegt im Barther Bodden und nur wenige Meter vom Ostseeheilbad Zingst entfernt. Die Insel ist mit Salzwiesen bedeckt und von Prielen durchzogen. Sie bietet einer Vielzahl von Vögeln, vor allem Watvögeln, ein ideales Brutgebiet. Im Herbst dient sie mehreren Tausend Kranichen für einige Wochen als Schlafplatz. Deswegen ist das Betreten und Anlegen an der Insel ohne Genehmigung verboten.

Unterkunft auf der Insel Kirr

  • Inmitten der malerischen Landschaft der Vogelschutz Insel Kirr befinden sich die Unterkünfte, die unser Domizil für eine erlebnisreiche Zeit sind. Das Naturparadies inmitten des Nationalpark Vorpommersche-Boddenlandschaft mit seiner ursprünglichen Idylle und der einmalige Blick über den Bodden bietet zahlreiche fotografische Motive.

Leistungen Fotoschule Zingst

  • 2 Übernachtungen in Ferienhäusern auf dem Kirr | 27.09. - 29.09.2019 | Einzelzimmer nach Absprache mit dem Veranstalter
  • sämtliche Transfers der Exkursion werden durch die Fotoschule Zingst getätigt
  • fotografische Betreuung durch Guides
  • Bildbesprechungen sind nicht als Bestandteil geplant, da es sich ausschließlich um eine Exkursion handelt.
  • Objektive von SIGMA können nach vorheriger  Absprache geliehen werden. Brennweiten bis 800 mm (Nikon/Canon Adaption) stehen hier zur Verfügung (begrenzte Anzahl).

Leistungen des Teilnehmers

  • Die Hin- und Rückreise nach Zingst/ Insel Kirr muss durch den Teilnehmer organisiert werden. Für Tipps zur Reise stehen wir gerne zur Verfügung.
  • Nicht inbegriffen ist die Verpflegung (Speisen und Getränke). Gekocht und gegessen wird in der Gruppe.
  • Bitte bringen Sie warme, wind- und wetterfeste Kleidung mit sowie Stativ, Fotoausrüstung, Taschenlampe und Dinge des persönlichen Bedarfs.
  • Versichern Sie sich. Eine Reiserücktritts- bzw. Reiseunfallversicherung ist im Fall der Fälle Ihr Rückhalt für alle unangenehmen Eventualitäten
Equipment: 

So machen Sie ihre Ausrüstung komplett: Nutzen Sie unser umfangreiches Rent-System für Kameras, Objektive und Zubehör.

fotografie@zingst.de       +49 (0)3 82 32 – 16 51 10

oder nehmen Sie direkt online Kontakt mit uns auf!