Heute in Zingst

Christian Zornow – Segel setzen

Seit 2019 gestaltet Christian Zornow, der amtierende Bürgermeister, die Geschicke des Ostseeheilbades von der Spitze aus mit. Was hat ihn eigentlich zur Kandidatur bewogen?

„Zingst kommt in meinem Lebenslauf und damit meinem Wesen prägend vor“, schwärmt Christian Zornow. Er ist in seiner Heimat so tief verwurzelt, dass weder ein auswärtiges Studium noch eine Arbeit in Rostock ihn zum Umzug bewegen konnten. Im Interview gibt er einen Rück- und Ausblick und verrät obendrein, wie er seine rar gesäte Freizeit verbringt.

Herr Zornow, Sie wurden 1976 in Magdeburg geboren – wie kam es dazu, dass Sie oder besser gesagt, Ihre Eltern mit Ihnen, nach Zingst gezogen sind?

Meine Eltern haben sich während der Berufsausbildung bzw. des Studiums meines Vaters – der geborener Zingster ist – in Magdeburg kennengelernt und sich nach Abschluss des Studiums für Zingst als gemeinsamen Wohnsitz entschieden.

Warum haben Sie sich entschlossen, nach dem Studium in Stralsund und Ihrer Arbeit bei der Ostseesparkasse Rostock wiederum in Zingst Fuß zu fassen?

Während des Studiums und der Arbeit in Rostock bin ich stets gependelt – trotz des Verkehrs. Ein Umzug kam für mich nicht in Frage, weil Zingst meine Heimat ist und dies auch für meine beiden Töchter (2009 und 2011 geboren) werden sollte. Daher habe ich mich 2012 dazu entschieden, die Stelle als Amtsleiter im Finanzverwaltungs- und Steueramt in der Zingster Gemeinde anzutreten. Ich habe Zingst in allen Phasen – zur Zeit der DDR, der Wende, bis zum hier und jetzt – erlebt und bin aus Überzeugung geblieben.

Wann ist Ihnen der Gedanke gekommen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren und warum?

Mein Nachname fängt auch mit Z an (lacht). Im Ernst: Zingst kommt in meinem Lebenslauf und damit meinem Wesen prägend vor. Für mich war es daher wichtig, einfach den nächsten (Verantwortungs-) Schritt zu tun. Ich habe seit 2012 in der Gemeinde die verantwortungsvolle Aufgabe als Amtsleiter der Finanzverwaltungs- und des Steueramts innegehabt und die großen Investitionsprojekte mitbegleitet und mitgestaltet.
So war es für mich der richtige Schritt, mich zur Wahl zu stellen, um jetzt auch von der Spitze aus mitzugestalten, aber auch den Zingster*innen Zeugnis darüber ablegen zu dürfen.

Was machen Sie am liebsten in Ihrer (Zingster) Freizeit?

Welche Freizeit ? Als Bürgermeister bin ich stets und ständig Ansprechpartner für die großen und auch die kleinen Herausforderungen des Alltags und das auch gerne. Aber klar, Freiraum bleibt da trotz allem. Ich nutze diesen meist sportlich, immer öfter zusammen mit meiner Familie. Seit über 25 Jahren bin ich im Zingster Vereinsleben aktiv als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr, ebenso langes Mitglied in der Turn- und Sportgemeinschaft (TSG Zingst) und seit 20 Jahren auch im Karnevalsverein aktiv.

Last but not least: Was wünschen Sie sich für die Zukunft von Zingst mit allen Zingster*innen?

Dass es uns allen stets gelingen möge, die Segel so auszurichten, um allen Stürmen zu trotzen und auch bei Flaute Zukunftsfahrtwind zu behalten.

Newsletter bestellen

Aktuelle Veranstaltungen und Tipps alle zwei Wochen im Postfach:
Unterkünfte Workshops Heute in Zingst Karte